Patricia Heinz | Psychotherapeutin

Systemische Aufstellungen

Möglichkeiten von systemischen Aufstellungen:

  • sytemaufstellung Düsseldorf, Familienaufstellung Organisationsaufstellung DüsseldorfFamilienaufstellungen / Familienskulptur mit relevanten Mitgliedern der Familie (die hierzu nicht selbst erscheinen müssen- Stellvertreter aus einer Gruppe werden gewählt oder die Personen werden anhand von Figuren auf einem sogenannten Systembrett aufgestellt).
  • Systembrett- Aufstellung

  • Organisationsaufstellung
    : wichtige Personen in einem beruflichen Kontext / einer Organisation / einem gesellschaftlichen Kontext werden zur Sichtbarmachung eines Konflikts aufgestellt (auch hierbei wird meist mit sogenannten „Vertretern“ gearbeitet, welche relevante Personen „vertreten“, also nicht unmittelbar die Personen selbst, damit eine Distanz vom Klient und seinem sytemaufstellung Düsseldorf, Familienaufstellung Organisationsaufstellung Düsseldorf jeweiligen System hergestellt werden kann.

Bei einer systemischen Aufstellungen  können neben wichtigen Bezugspersonen (meist Vater, Mutter, Partner o.ä.) auch Themen (z.b. Arbeit, Geld, Karriere, Krankheit etc.) oder Gefühle „aufgestellt“ werden. Durch die Aufstellung wird räumlich sehr schnell deutlich wie die Beziehung zwischen einzelnen Themen, Gefühlen und Personen ist und diese sich wechselseitig bedingen.

Für die Aufstellungsarbeit müssen Sie keine Vorkenntnisse mitbringen. Es genügt eine sytemaufstellung Düsseldorf, Familienaufstellung Organisationsaufstellung Düsseldorfgewisse Offenheit und das Vertrauen in den Prozess. Durch das spontane Stellen der relevanten Themen oder Personen (welche ebenso eher spontan zur Vorschau kommen ohne viel darüber nachzudenken, denn dies rationalisiert den Prozess meistens eher unnötig) werden bei genauerem Hinsehen oft tiefgreifende Wahrheiten und Muster bewusst, die dem Bewusstsein in dieser Art oft gar nicht zugänglich sind.
Durch das Zurückreten des Klienten wird bei der Aufstellung ein sozusagen „größeres Bild“ ermöglicht- sich selbst innerhalb eines Systems zu sehen und auf das eigene Leben wie auf eine Art Film hinaufzublicken..